Archiv für den Autor: elke

Landesgartenschau: Machen Sie sich selbst ein Bild

Der Garten Kölsch: ein besonderer Ort – nicht nur während einer interkommunalen Landesgartenschau, nicht nur im zeitigen Frühjahr.

Die Frage, ob eine interkommunale Landesgartenschau in Oberhessen ausgerichtet wird, erlebt in diesen Tagen eine breite Diskussion. Da wollen wir uns beteiligen. Erst einmal ohne Position zu beziehen, sondern indem wir Sie auf das Thema aufmerksam machen und Ihnen zeigen, wo Sie sich umfassend informieren und sich einbringen können.

Der folgende Link führt sie auf die Seite oberhessen.de. Dort finden Sie Wissenswertes und einen Zeitstrahl, der aufzeigt, was bisher geschah.

Vier neue Bänke für den Max-Halberstadt-Park

Seniorengerecht und wetterfest: die neuen Bänke im Max-Halberstadt-Park

Edel sehen sie aus, die vier neuen Holzbänke, die seit einiger Zeit den Max-Halberstadt-Park vor der Büdinger Stadtschule schmücken. Der Bauhof hat im vergangenen Jahr einiges im Park neu gestaltet: Die Wege mit Basaltsteinen eingefasst, den Belag der Wege erneuert und in den beiden Rondellen Stauden gepflanzt. Das hat die kleine Grünanlage richtig aufgewertet.

Das Mahnmal im Hintergrund

Dr. Ute Glock hatte zudem die Idee, für ihren Lieblingspark eine Bank zu spenden. Und nicht nur das: Sie hat mit ihrer Idee bei Siegfried Buchhold, Leiter des Büdinger Bauhofs, offene Türen eingerannt. Außerdem hat sie Anette Schött angesprochen und gefragt, ob das Bürgerforum sich vorstellen könne, ebenfalls eine Bank zu spenden. Konnten wir – und haben gleich noch den Rotary Club Büdingen gefragt, ob sie auch mit einer Bankspende mitmachen würden Auch die Rotarier fanden die Idee gut und haben sich beteiligt. Die Kosten für die vierte Bank hat die Stadt Büdingen übernommen.

Ein Geländer für den Garten Kölsch

Verbessert die Trittsicherheit: das Geländer am Garten Kölsch

Der Garten Kölsch ist nun ein kleines bisschen besser erreichbar. An der Treppe in den Garten haben Mitarbeiter des Bauhofs ein schlichtes Geländer angebracht. Gebaut und gespendet hat es die Bauschlosserei Kaltenschnee. Dankeschön von dieser Stelle!